Quelle: http://www.wikipedia.de 

Panik ist ein Zustand äußerster Angst vor gegenwärtiger Gefahr.
Die Wahrnehmung einer wirklich oder vermeintlich ernsten Bedrohung kann im Hirn die besonnene Aufmerksamkeit einschränken oder ausschalten zugunsten eines der drei archaischen Notfallprogramme, welches dann ohne bewusste Kontrolle abläuft: Flucht, Kampf oder Starre (flight, fight, or freeze).

Besonders gefährlich sind Massenpaniken, wenn beispielsweise bei Feuer in einem geschlossenen Raum viele Menschen gleichzeitig ihre Selbstkontrolle verlieren. Im übermächtigen Fluchtreflex werden dann oft Schwächere blindlings umgerannt und niedergetrampelt. Türen werden durch Menschenknäuel verstopft, weil der Drang hinaus ein befreiendes Nacheinander verhindert. Das Konzept der Massenpanik ist allerdings wissenschaftlich umstritten.

Weiter mit dem Artikel “Symptome” >>>

Trackback URI |

Kommentar schreiben